[Alt-Text]

Essen Naturprodukte aus dem Allgäu

Daran führt kein Weg vorbei: Speisen und Getränke erfreuen nicht nur den Bauch, sondern auch das Herz – im Allgäu zumindest. Hier wird alles mit Liebe und dem Wissen um Traditionen gemacht, ist biogesund und gleich von nebenan.

Kräuter

Kräuter-Variationen 

Es ist ein Vergnügen, Gast im „Rössle“ in Stiefenhofen zu sein. Kräuterwirt Axel Kulmus hat in seinem Kräutergarten nicht nur Thymian, Hopfen und Dill. Nein, bei ihm wächst auch so geheimnisvoll klingendes Kraut wie Tripmadam und Ysop. 

Mitarbeitern der Gärtnerei

Mitarbeitern der Gärtnerei Artemisia liegen Kräuter am Herzen. Im „Rössle“ werden sie aufs Feinste zubereitet.

Und erst seine Küche: Heublumensüppchen oder Ringelblumenparfait sind allerfeinste Kreationen. www.roessle.net Danach unbedingt die Gärtnerei Artemisia besuchen: 300 Kräutersorten, fachkundige Beratung, Teestube und Laden darf man nicht verpassen. www.artemisia.de

Fleißige Bienen 

Wald, Wiesen voller Löwenzahn, Heublumen, Bergblüten – im Allgäu haben Bienen beste Arbeitsbedingungen. Das schmeckt man an ihrem Honig. Die Allgäuer Alpen bieten so viele Möglichkeiten der Ernte, dass Honigbrötchen-Fans hier vom herzhaftwürzigen (z. B. Löwenzahnhonig) bis zum fein-lieblichen Aroma sämtliche Geschmacksvarianten für sich entdecken können. Echten Allgäuer Honig bekommen Sie hier: www.heimathonig.de, www.kaesealp.de, www.allgaeubiene.de, www.spezialitaetenalm.de 

Das Besondere schmecken 

Liebe geht nicht nur durch den Magen, Liebe geht auch über die Zunge. Und die Liebe zur Allgäuer Heimat und allem, was sie Gutes zu bieten hat, geht über LandZunge. Zu diesem Verbund haben sich Land- und Gastwirte mit gutem Geschmack vereint. Sie verführen ihre Gäste, ebenfalls Genießer zu werden. Das fängt beim Rostbraten oder Tafelspitz vom Alpkräuterrind an, geht über aromareiches Gemüse vom Biohof und endet bei edlen Obstbränden noch lange nicht. 

Honig
Ob Ziegenkäse, handgeformtes Brot, traditionelle Wurstsorten, im Bach aufgezogene Forellen oder einfach nur Kartoffeln oder im Frühjahr Erdbeeren: Alle Ausgangsprodukte wachsen im Allgäu, werden hier geerntet und auf das Beste verarbeitet. Gäste erkennen Gasthäuser und Produzenten am LandZunge-Logo auf der Speisekarte und am Schild an der Wand. Inzwischen sind die LandZunge-Gastwirte so erfolgreich, dass auch Kantinen und Grossküchen von Kurhäusern diese Genuss-Philosophie übernehmen. Mehr Infos und die Liste der angeschlossenen Gasthöfe unter www.landzunge.info