[Alt-Text]

Vegane Küche Chili mit Avocado-Joghurt-Topping

Chili sin Carne eignet sich wunderbar für Partys.

Chili mit Avocado-Joghurt-Topping

Für 2 Portionen:

Für das Chili:

  • 170 g Kidneybohnen (Dose)
  • 130 g Maiskörner (Dose)
  • 200 g Tofu
  • 2 Zwiebeln
  • 50 ml Olivenöl
  • 200 g Tomatenmark
  • 3 EL Agavendicksaft (Bioladen)
  • 330 ml passierte Tomaten
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1⁄2 TL Kreuzkümmel
  • 1⁄2 TL Chilipulver
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz

Für den Avocadojoghurt:

  • 1 Avocado
  • 250 g Sojajoghurt (Bioladen)
  • Schale und Saft von 1⁄2 Bio-Zitrone
  • Meersalz schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Außerdem:

  • 1 Frühlingszwiebel
  • Tortillachips


1. Kidneybohnen und Mais abspülen und kurz abtropfen lassen. Tofu mit einer Gabel zerbröseln. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Tofu darin ca. 5 Minuten anbraten. Zwiebeln zugeben und 5 Minuten weiterbraten. Tomatenmark und Agavendicksaft hinzufügen, kurz karamellisieren lassen. Passierte Tomaten, Kidneybohnen, Mais, Oregano, Kreuzkümmel, Chilipulver und Pfeffer zugeben, weitere 2 Minuten kochen und salzen.

2. Für den Avocadojoghurt Avocado halbieren, Stein entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Avocado mit Sojajoghurt pürieren. Zitronenschale und -saft zugeben, salzen und pfeffern. Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Das Chili in Schalen füllen und mit je 2 EL Avocadojoghurt toppen. Mit Tortillachips und Frühlingszwiebeln garniert servieren. Dazu passt Reis oder krosses Baguette.

ca. 30 Minuten

Schlagworte: