[Alt-Text]

Rezeptidee Selbstgemachte Pralinen

Zart, süß und verführerisch! Schokolade ist einfach unwiderstehlich. Mögen Sie am Liebsten edle Pralinen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Blumige Himbeerpralinen

Zutaten für ca. 28 Stück

Für die Hohlkörper:

  • Pralinenform mit 28 Rechtecken
  • 500 g weiße Kuvertüre
  • 200 g TK-Himbeeren
  • 20 g Zucker
  • 2 TL Rosenblütenwasser (Apotheke)
  • 60 g Sahne
  • einige gezuckerte Rosenblütenblätter (Feinkostladen)

Kichererbsen-Kürbis-Topf mit Lamm

Weitere Rezepte finden Sie hier:

Zubereitung

  1. Pralinenform säubern. 350 g Kuvertüre für die Hohlkörper hacken, in einem Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen. Mit der flüssigen Kuvertüre die Mulden der Pralinenform ausgießen. Überschüssige Kuvertüre herausgießen, beiseitestellen und ca. 2 Std. fest werden lassen.
  2. Für die Füllung 150 g Kuver­ türe hacken. Himbeeren und Zucker mischen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Himbeermasse in einen kleinen Topf geben und auf­ kochen lassen. Topf vom Herd nehmen, gehackte Kuvertüre zugeben und in der Himbeermasse schmelzen lassen. Rosenblütenwasser und Sahne unterrühren. Füllung auf ca. 30 Grad abkühlen lassen. Dann in die Mulden geben und über Nacht fest werden lassen.
  3. Verbliebene Kuvertüre hacken, schmelzen lassen und Pralinen damit verschließen. Pralinen 1 Std. fest werden lassen. Dann aus den Mulden klopfen. Jede Praline mit einem Stückchen Rosenblatt dekorieren. 
    ca. 1 Std. (ohne Wartezeit)

Auch lecker: Schokocrepes-Canneloni mit Mangomousse - am Besten gleich ausprobieren! >>

Schlagworte: