[Alt-Text]

Untersuchungsergebnisse zu Nüsssen Sind Pistazien gesund?

Ob diese Nüsse noch gut für unseren Körper sind, hat jetzt eine Untersuchung herausgefunden

Pistazien

Der Vorwurf: Belastung durch Aflatoxine

Die Wahrheit: Tatsächlich wiesen Pistazien jahrelang hohe Aflatoxinwerte auf. Aber in einer umfangreichen Untersuchung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit wurden 2007 nur noch geringe Werte gemessen. Nach intensiven Kontrollen wird offenbar bei den Hauptlieferanten USA, Iran und Türkei besser auf die Schimmelpilze geachtet.

Das Gute daran: 100 Gramm Pistazien decken den Tagesbedarf an Eisen zu etwa 70 Prozent. Laut einer Studie der Lungenkrebs-Stiftung senken Pistazien auch das Risiko für Lungenkrebs.

Haltbarkeit: Viele gesunde Fettsäuren lassen sie schnell ranzig werden. Am besten innerhalb von einem Monat essen.

Unsere Empfehlung: Zweimal pro Woche eine Handvoll Pistazien knabbern – das hält fit!

Lesen Sie auch bei unserem Partner stern.de: 

"Fettsäuren: Gesundes Fett in Fisch und Pflanzen"