[Alt-Text]

Saftig fruchtiger Genuss Kalorienarmer Apfel-Vanille-Kuchen

Bei dieser wunderbaren Süßigkeit spielt der Teig nur eine Nebenrolle: Star des Kuchens ist der Apfel, der das Kalorienkonto niedrig hält. Da darf es gleich noch ein Stück sein.
Kalorienarmer Apfel-Vanille-Kuchen

Es gibt ihn wirklich: Ein kalorienarmer Kuchen, der trotzdem saftig, süß und fruchtig ist. Unser Apfel-Vanille-Kuchen. Mit nur wenigen Zutaten ist er schnell gezaubert und kommt duftend aus dem Ofen. Das Rezept gibt's direkt hier. Pluspunkt: Je nach Saison könnt Ihr ihn auch mit Birnen, Quitten oder Mangos anstatt der Äpfel backen. 

Zutaten für 6 Portionen

  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 100 ml Milch
  • 100 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 6 Äpfel 

 

Zubereitung

Tolle Rezepte mit nur 10 % Teiganteil
Mélanie Martin "Superkuchen" Rezeptbuch

„Superkuchen“ von Mélanie Martin, Bassermann, 80 S., 9,99 Euro 

  1. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Mark, Eier und Zucker schaumig schlagen. 20 g Butter zerlassen, etwas abkühlen und mit der Milch in die Eimasse rühren. 70 g Mehl, Backpulver und Salz mischen. Nach und nach unter Rühren in den Teig sieben.
  2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Mit einem Hobel in sehr feine Scheiben schneiden, portionsweise sofort in den Teig geben, so untermischen, dass die Äpfel von Teig umhüllt sind und nicht braun werden.

  3. Backform (Ø 20 cm) mit Rest Butter einfetten, mit Rest Mehl bestäuben. Apfel-Teig-Masse lagenweise in die Form schichten und zwischendurch immer wieder etwas glatt streichen. 35–40 Minuten goldbraun backen. Lauwarm oder kalt genießen. 

Tipp: Die Äpfel für den Kuchen lassen sich perfekt mit einem Gemüsehobel oder einer sogenannten Mandoline in feine Scheiben schneiden. Rote Bete, Süßkartoffeln oder Möhren lassen sich auf die gleiche Weise verarbeiten (herzhafte Rezepte findet Ihr im Buch, siehe rechts).