[Alt-Text]

fitness Kurventraining

Spaß am Sport ist keine Frage der Kleidergröße – mit dem passenden Workout und den richtigen Tipps läuft’s auch für kurvige Sportlerinnen rund.

Frau mit Hanteln

Ob 13 oder 30 Pfund - oft ist es schlichtweg der Abnehmwunsch, der zum Sport motiviert. Laut einer aktuellen Studie des Robert Koch-Instituts sind mittlerweile 53 Prozent der deutschen Frauen übergewichtig. Und dagegen hilft nun einmal am besten Bewegung. Der Kalorienverbrauch muss größer sein als die Kalorienaufnahme. Sie sollten also mehr verbrennen, als Sie essen. Das nennen Fachleute negative Energiebilanz.

Die richtige Sportart

Doch nicht jeder Sport eignet sich für XL-Frauen, denn Herz, Rücken, Muskeln, Gelenke, Kreislauf und Stoffwechsel sind durch die Mehrkilos schnell überfordert. Entscheidend ist die passende Belastung – und die hängt vom Körpergewicht und Fitnesslevel ab. Ideal ist ein Mix aus Ausdauer- und Krafttraining. Schwimmend oder walkend bringen Sie Kalorienverbrauch und Fettverbrennung auf Trab. Durch Kraftübungen erhöhen die Muskeln ihren Grundumsatz, verbrennen rund um die Uhr mehr Energie. Zudem stärken sie Gelenke und Wirbelsäule und formen die Figur. Also: Starten Sie durch!

Jolking statt Jogging

Jogging ist nicht Ihr Ding? Dann versuchen Sie’s mal mit Jolking. Diese neue Fitnessmethode verbindet die Vorteile von Walking und Jogging. Nach einer Analyse Ihres Gehund Laufstils „jolken“ Sie mit einer speziellen Sprunggelenk- und Knietechnik ohne Flugphasen wie beim Laufen, aber mit optimalem Muskeleinsatz für Beine und Po. XL-Plus: hohe Fettverbrennung, aber schonender für die Gelenke als Laufen.
Mehr Infos unter www.fit-as.com

Schlagworte:
Autor:
Michaela Rose