[Alt-Text]

Valentinstags-Special Zarte Madeleines mit Puderzucker

Der französische Dichter Marcel Proust stippte Madeleines mit Vorliebe in Tee und auch uns gefällt dieses leckere Gebäck. Ihrem Liebsten machen Sie zum Valentinstag damit sicherlich auch eine Freude.

Zarte Madeleines mit Puderzucker

FÜR CA. 36 STÜCK

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g feiner Zucker
  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 6 Eier (Größe M)
  • evtl. etwas Puderzucker 50 

ZUBEREITUNG

1. Backofen auf 220 Grad (Umluft: 200 Grad/Gas: Stufe 4) vorheizen. Zitrone heiß abwaschen, mit Küchenpapier abtrocknen. Schale auf einer Reibe fein abreiben. Butter, Schale und 125 g Zucker schaumig rühren.

2. Mehl in eine Schüssel sieben. Eier und Rest Zucker schaumig rühren. Esslöffelweise Mehl und Buttermischung untermengen. Madeleine- Form oder Muffin-Form fetten. Die einzelnen Förmchen zu zwei Dritteln mit Teig füllen. Ca. 10 Minuten goldbraun backen.

3. Gebäck leicht auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter stürzen und nach Belieben Puderzucker darüber sieben.

Pro Stück: ca. 100 kcal E 1 g, F 6 g, KH 12 g Cholesterin: ca. 17 mg Zubereitung: ca. 25 Minuten (ohne Wartezeit)

Schlagworte: