[Alt-Text]

Fisch Raffinierte Lachs-Rezepte

Gegrillt, gebraten oder gedünstet – freuen Sie sich auf eine Portion Lachs. Die enthält gesunde Omega-3-Fettsäuren, und unsere Rezepte sind einfach, aber raffiniert.

Lachs mit Rote-Bete-Kruste und Senfdressing

Dass Lachs gut schmeckt, wissen alle. Wir servieren Ihnen noch ein paar Fakten:

 

HERKUNFT
Der im Handel angebotene Lachs stammt meist aus norwegischen Aquakulturen. Eine gute Alternative, denn um die natürlichen Bestände im Nordatlantik steht es laut WWF sehr schlecht. Für Wildlachse wurden daher zeitlich begrenzte Fangverbote erlassen, nur wenige gelangen in den Handel.

 

AUFZUCHT
In der Aquakultur wachsen die Lachse unter artgerechten Bedingungen auf: Nach einem Jahr im Süßwasser setzt man sie in Netzgehegen in Fjorden oder vor der Küste aus. Dort wachsen sie bis zur Marktreife noch zwei weitere Jahre heran.

 

QUALITÄT
Regelmäßig untersuchen Veterinärmediziner die Lachse aus norwegischer Aquakultur und impfen Jungtiere gegen Krankheiten – mit ein Grund, warum er bei unabhängigen Tests so gut abschneidet. Durch das Zufüttern eines nährstoffreichen Trockenfutters werden die Lachse optimal versorgt; das Futter und dessen Herstellung durchlaufen in Norwegen strenge Kontrollen. Bei Wildlachsen unterliegt die Qualität natürlichen Schwankungen. Ihre Färbung ist heller und ihr Fettgehalt im Vergleich zu Lachsen aus Aquakultur ein wenig niedriger. 

 

INHALTSSTOFFE
Lachs enthält einen hohen Anteil an lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren und fettlösliche Vitamine wie A und D. Zudem liefert er viel Vitamin B12. Beides sind wichtige Bausteine, um Herz und Zellen zu schützen.

 

NACHHALTIGKEIT
Jeder norwegische Fischfarmer muss mindestens zwei Zuchtstandorte mit sauberem Meerwasser und geeigneter Strömung vorweisen. Zwischen diesen Farmen wechselt er regelmäßig, damit sich die Gewässer schneller regenerieren können und die Umwelt geschont wird.

Gurkensuppe mit Lachs: Dieses Rezept ist sommerlich leicht und der Lachs sorgt für eine besondere Komponente >>

1 2 3
Schlagworte: