[Alt-Text]

Rezepte Gebratener Rotbarsch auf Möhren-Apfel-Püree

Die festen Moormöhren garen etwas länger als zarte Möhren.

Gebratener Rotbarsch auf Möhren-Apfel-Püree

Gebratener Rotbarsch auf Möhren-Apfel-Püree

Für 4 Personen:

  • 600 g Moormöhren
  • 2 kleine Äpfel
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 EL Fenchelsaat
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 ml Balsamico-Essig
  • 500 g Rotbarschfilet
  • Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 150 g Schlagsahne
  • gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 Bund Basilikum

Zubereitung:

1. Möhren entsanden und gründlich waschen. Schälen und in Stücke schneiden. Äpfel waschen, entkernen und grob würfeln. 1 TL Olivenöl erhitzen. Möhren und Äpfel darin andünsten. Gemüsebrühe dazugeben und alles etwa 15 Minuten kochen lassen.

2. Orangenschale abraspeln und Frucht auspressen. 1 TL Öl und die Fenchelsaat damit verrühren. Zucker mit Essig in einen Topf geben und etwa 8 Minuten einkochen lassen. Fischfilets abspülen und trockentupfen. Würzen. Sahne zu den Möhren geben und alles pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

3. Basilikum waschen, Blätter abzupfen und grob hacken. Das restliche Öl erhitzen. Fischfilets darin in etwa 6 Minuten knusprig braten. Fisch mit Möhrenpüree, Balsamico-Soße und Basilikum anrichten. Mit Fenchel-Orangen-Öl beträufelt servieren.

Pro Person: ca. 380 kcal E 26 g, F 19 g, KH 18 g Cholesterin: ca. 116 mg Zubereitung: ca. 45 Minuten

Schlagworte: