[Alt-Text]

Kochen Feine Maronen-Gerichte

Röstfrisch vom Weihnachtsmarkt – so schmecken Maronen herrlich. Die nussig-feinen Esskastanien passen zu herzhaften und süßen Gerichten ebenso gut.

Wintersalat mit glasierten Maronen

Wintersalat mit glasierten Maronen

Für 4 Personen:

FRISCHE MARONEN

Auch als „Ess-Kastanien“ bezeichnet, gibt es sie ab Herbst frisch bei Gemüsehändlern. Für unsere Rezepte wird die Schale auf der flachen Seite mit einem Messer kreuzweise eingeritzt. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft: 180/Gas: Stufe 4) ca. 10 Minuten rösten. Anschließend aus der Schale brechen und den Filz vom Kern abziehen. Dann wie in den Rezepten angegeben weiterverarbeiten.


150 g Feldsalat
1 kleiner Radicchiosalat
3 Knollen Rote Bete (vorgekocht)
200 g braune Champignons
2 Schalotten
3 EL Balsamico-Essig
3 EL Olivenöl
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
200 g Maronen
4 Zweige Thymian
2 EL Honig

1. Feldsalat waschen, trockenschütteln. Radicchio zerteilen, waschen und trockenschütteln. Rote Bete in Streifen schneiden. Pilze putzen, in Scheiben schneiden. Schalotten schälen, hacken.

2. Essig mit 2 EL Öl, Salz, Pfeffer und Schalotten verquirlen. Rote Bete, Champignons und Salate mischen. Rest Öl erhitzen. Maronen halbieren und anbraten. Thymian waschen und trockenschütteln. Mit Honig zu den Maronen geben und ca. 3 Minuten dünsten lassen. Salat auf Teller verteilen und mit Dressing beträufeln. Maronen auf die Salate geben und servieren.

Pro Person 210 kcal - Fett 9 g - Zubereitung ca. 40 Minuten

 

1 2 3
Schlagworte: