[Alt-Text]

Rezepte Aromatisch kochen mit Muskat

Frisch gerieben, gemahlen oder zerstoßen ist das Gewürz Muskat ein Muss im Kartoffelpüree. Aber Nuss und Blüte können mehr – ihr feines Aroma passt gut zu Dressings und Fleisch. 

Süsskartoffel-Rote-Bete-Salat

Süsskartoffel-Rote-Bete-Salat

Für 4 Personen:

1 Süsskartoffel

4 Knollen Rote Bete (vorgekocht)

1 Eichblattsalat

1 Topf Brunnenkresse

1 Zwiebel

2 EL kaltgepresstes Traubenkernöl

3 EL heller Balsamico-Essig

2 TL Honig Muskatnuss

frisch gerieben Jodsalz

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl

8 Scheiben Ciabatta-Brot

1. Kartoffel schälen und waschen. In sehr dünne Scheiben schneiden. Rote Bete halbieren und in Stifte schneiden. Salat zerteilen, waschen und trockenschleudern. Kresse vorsichtig waschen und trockenschütteln. Blättchen abzupfen. Zwiebel schälen und würfeln.

2. Für das Dressing Zwiebel, Traubenkernöl, Essig und Honig verrühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Salat mit Roter Bete und Brunnenkresse mischen. 1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Brotscheiben darin kross anbraten. Restliches Olivenöl erhitzen. Kartoffelscheiben darin anbraten. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Kartoffelscheiben und Salat auf Tellern anrichten. Mit Dressing beträufeln, mit Ciabatta servieren.

Ca. 35 Minuten - pro Person: ca. 430 kcal - E 9 g, F 16 g, KH 62 g - Cholesterin: 0 mg

 

Schlagworte: