[Alt-Text]

VITAL erklärt Ihnen, woraus gute Ernährung besteht Verschiedene Ess-Typen

Immer neue Empfehlungen, Food-Trends, Statistiken – was ist denn nun die richtige Ernährung? Hier finden Sie Antworten.

Tina Katharina Grone

Den Body-Mass-Index errechnen und nach Kalorien-Diktat leben? Diese sechs Frauen pfeifen darauf. Sie wissen intuitiv: Ernährung ist auch Kraftspender und Balsam für die Seele. Darum laden sie uns zum Essen ein:

Die Genießerin
Tina Katharina Grone, 34, Büroleiterin Essen, was mir schmeckt – die Berlinerin gönnt sich, worauf sie Lust hat. Ihr persönlicher Luxus besteht in drei warmen Mahlzeiten: morgens Porridge (Getreidebrei) mit Früchten, gegen 13 Uhr ein Mittagstisch im Restaurant oder Café, und abends kocht sie Erbsensuppe mit geräuchertem Aal oder Steckrüben mit Parma-Schinken oder…

VITAL: Essen bedeutet Ihnen offenbar ziemlich viel.
Tina Katharina Grone: Du bist, was du isst – daran glaube ich. Nichts im Leben kommt dir so nah wie Essen, denn es wird ein Teil deines Körpers.

Stimmt. Aber für den Körper ist Parma-Schinken bestimmt nicht das Beste…

Aber meine Seele liebt ihn. Nahrung ist viel mehr, als dem Körper Nährstoffe zuzuführen. Wenn mich Essen glücklich macht, werde ich von Glückshormonen durchflutet. Und das ist doch ziemlich gesund, oder? Ich kaufe auch oft Bio, weil ich finde, dass viele Produkte einfach besser schmecken.

Klingt alles ziemlich teuer.

Ist es auch. Aber könnte ich mein Geld besser anlegen? Diese Wertschätzung für Nahrung habe ich von meinen Eltern gelernt. Sie haben immer nur beste Qualität und viel Frisches gekauft. Meine Mutter hat alles selbst gekocht, bis zur Marmelade. Manchmal hat sie sogar, zusammen mit meiner Oma, Wurst hergestellt.

Ihre Freunde freuen sich bestimmt, wenn sie von Ihnen bekocht werden.

Das hoffe ich. Ich freue mich auch, wenn sie mich einladen. Und hey, keinen Stress, ich mag auch Spaghetti mit Pesto.

Keine Angst vor Kalorien?

Bisher hat es mich nicht dick gemacht, dreimal am Tag warm zu essen. Obwohl ich mir oft noch drei frische Pralinen als Dessert gönne, meine Leidenschaft. Wenn ich zwischendurch ständig Schokoriegel futtern würde, könnte ich mir Sorgen machen. Aber zwischen den Mahlzeiten habe ich überhaupt keinen Hunger.

Ernährungs-Steckbrief
Essen wie eine Französin: alles, aber in Maßen und nur dreimal am Tag. Dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel in der Zeit zwischen den Mahlzeiten ab, die Bauchspeicheldrüse kann sich erholen, und man bleibt schlank.

Bevorzugte Nahrungsmittel: Fisch, Gemüse, Delikatessen, frische Pralinen

1 2 3
Schlagworte: